Forschungsprojekt "Happy Power Hour II" powered by eurogard

Die Bergische Universität Wuppertal betreut seit 2016 ein interdisziplinäres Forschungsprojekt namens „Happy Power Hour“.

Das Ziel ist die Aktivierung von Flexibilitätsoptionen mittelständischer Industrieunternehmen anhand dynamischer Stromtarife zur Verringerung von Energiebezugskosten und Verbesserung der Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem unseres Landes.

Dies bedeutet: Durch Messungen sollen Prozesse in den einzelnen teilnehmenden Unternehmen identifiziert werden, die zeitlich in Niedrigtarifzonen verschoben werden können. Eine Win-win-Situation für Erzeuger und Verbraucher: Ein ausgeglicheneres Lastmanagement für die Erzeuger und niedrigere Stromkosten für die Verbaucher.

eurogard liefert seit 2016 die Analyseboxen, die das gesamte Messequipment mit Zählern, Wandlern und Datenerfassungsportal beinhalten über die Firma NetSystems in dieses Projekt.

 

Sprechen Sie uns an.

 

Weitere Infos zum Projekt:
http://www.wsw-online.de/happy-power-hour/startseite/

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok