Coming soon: Unser neues Produkt MoniNET ClassBCD (Partikelmonitoring für die Reinraumklassen B, C und D)

MoniNET ClassBCD dient zum diskontinuierlichen Partikelmonitoring der Reinraumklassen B, C und D des EU-GMP-Guidelines Annex 1 für beliebig viele Messstellen an Ihrem Produktionsstandort. Es erfüllt alle Anforderungen für Computer-Systeme gemäß Annex 11 EU-GMP-Guideline. Die Partikelzähler werden automatisch konfiguriert (Clean-Up-Zeit, Probenahmevolumen, Anzahl der Messzyklen). So sind die Messungen sehr komfortabel und wirtschaftlich  durchzuführen.

Die erfassten Messdaten werden selbstständig aus den Partikelzählern importiert (online oder offline) und in eine manipulationsgesicherte Datenbank gespeichert. Zur Auswertung stehen umfangreiche standardisierte Druckfunktionen und Reports inklusive komfortabler Auswahl des Druckumfangs zur Verfügung. Zusätzlich gibt es Funktionen zur Anzeige von Grenzwertverletzungen sowie ein Langzeit-Trending von Messwerten. Alle Messprotokolle werden automatisch generiert. Es müssen keine Daten manuell eingegeben werden. Daraus ergibt sich ein hoher wirtschaftlicher Nutzen, die Qualität der Dokumentation wird erheblich verbessert.

 

Zusätzliche Merkmale sind:

    • Netzwerkfähig
    • Multi-User-Betrieb
    • Integrierte Benutzerverwaltung mit Audit-Trail-Funktion (CFR 21 Part 11)
    • Validierte Software (GAMP5® Kategorie 4)
    • Software-Entwicklung in Anlehnung an GAMP5® (GAMP5® Kategorie 4)
    • Sehr einfache Installation vor Ort (nur IQ, keine OQ erforderlich)
    • Einfache und selbsterklärende Benutzerführung
    • Klare Baumstruktur der Stammdaten und Messwerte
    • Kalenderfunktion zur Erstellung von To-do-Listen (Zeitpunkt der nächsten Messung für jeden Messort)

 

Weitere Fähigkeiten des Produktes werden mit der Veröffentlichung in den nächsten Monaten bekannt gegeben.

 

Derzeitiges Produkt für Monitoring >

Referenzen im Monitoringbereich >

Sprechen Sie uns an >

 

 

Serverfirmware erfreut sich vier neuer Features

Unsere Firmware für Server wurde überarbeitet und ist sowohl für unsere dedizierte Hardware als auch unsere Portallösung verfügbar.

Die Serverfirmware beinhaltet folgende Neuerungen:

    • Integration eines Paketfilters im VPN-Tunnel für die zertifikatsbasierte Filterung von IP-Verkehr,
    • Nutzung über mobile Geräte: Möglichkeit sich in Servicenetze und somit direkt beim Kunden einzuwählen,
    • Nachverfolgbarkeit (Traceability) von Verbindungen und
    • Optimierung für den VPN-Verkehr nach/aus China

 Die neue Serverfirmware bietet somit eine Vielzahl neuer Features, die nicht nur Ihre Sicherheit erhöhen, sondern auch die Handhabung um einiges komfortabler gestalten.

 

Sprechen Sie uns an >

 

 

eTWEAK als Portalserver verfügbar

Der eTWEAK stellt ein komplettes Energiemanagementsystem in einen Gerät dar und erweitert seine Einsetzbarkeit, indem er nun auch als Portalserver zur Verfügung steht. Für die Portalservernutzung besteht die Möglichkeit den eTWEAK bei eurogard in einem deutschen Rechenzentrum zu hosten. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte, wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Sprechen Sie uns an >

 

 

Caverion setzt beim Energie-Contracting auf eurogard

Caverion ist einer der führenden Anbieter für technische Gebäudeausrüstung, integriertes Facility Management und Energiespar-Contracting in Europa. Jetzt setzt Caverion beim Energie-Contracting zur Vernetzung der Liegenschaften auf eurogard. eurogard bietet Caverion nicht nur kostengünstige und unkomplizierte sondern auch zukunftsweisende Leistungen für seine individuellen Unternehmensbedürfnisse. Die Zusammenarbeit verläuft zur vollsten Zufriedenheit von Caverion und wird auch in Zukunft fortbestehen.

 

Weitere Referenzen >

 

 

Die gesetzlichen Anforderungen an Energiemanagementsysteme steigen

Ab Oktober 2017 müssen Unternehmen erstmals eine messbare Steigerung der Energieeffizienz nachweisen, ansonsten wird das für Steuererleichterungen benötigte Zertifikat nicht gewährt.
So will es die neue Norm ISO 50003, die die Anforderungen an den Prüfer bei der Auditierung und Zertifizierung von Energiemanagementsystemen definiert.

Da Energiemanagementsysteme für viele Betriebe die Voraussetzung für dringend erforderliche steuerliche Vergünstigungen darstellen, müssen betroffene Unternehmen umgehend beginnen, eine geeignete Datenbasis aufzubauen und ein adäquates Kennzahlen-Messsystem zu implementieren.

Bei Audits ab Oktober 2017 müssen bereits Aufzeichnungen über mindestens ein Vierteljahr vorliegen, mit denen sich Effizienzsteigerungen tatsächlich auch belegen lassen.

Die maßgeblichen Normen ISO 50001 (Aufbau eines systematischen Energiemanagements), 50003 (Zertifizierungsanweisungen für Auditoren) und 50006 (Bildung von Energiekennzahlen) und 50015 (messen und verifizieren) stellen einen guten Leitfaden dar, um ein Energiemanagementsystem zu etablieren.

Mit der richtigen Technik und geeigneter Beratung vermeiden angesprochene Unternehmen das Risiko, aufgrund fehlender Daten und ungeeigneter Kennzahlen die Zertifizierung und damit Steuerentlastungen verwehrt zu bekommen.

Der eTWEAKvon eurogard kann ein effizientes Werkzeug sein, die benötigte Datenbasis aufzubauen und entsprechende Nachweise zu führen.

 

Sprechen Sie uns an.

 

 

Forschungsprojekt "Happy Power Hour II" powered by eurogard

Die Bergische Universität Wuppertal betreut seit ca. 2 Jahren ein interdisziplinäres Forschungsprojekt namens „Happy Power Hour“.

Das Ziel ist die Aktivierung von Flexibilitätsoptionen mittelständischer Industrieunternehmen anhand dynamischer Stromtarife zur Verringerung von Energiebezugskosten und Verbesserung der Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem unseres Landes.

Dies bedeutet: Durch Messungen sollen Prozesse in den einzelnen teilnehmenden Unternehmen identifiziert werden, die zeitlich in Niedrigtarifzonen verschoben werden können um dadurch zu besseren Strompreisen abgefahren zu werden. Eine Win-win-Situation für Erzeuger und Verbraucher, zumal die Billigstrom-Slots mittlerweile im 15-minütigen Raster gehandelt werden.

http://www.wsw-online.de/happy-power-hour/startseite/

eurogard liefert seit ca. 2 Jahren die Analyseboxen, die das gesamte Messequipment mit Zählern, Wandlern und Datenerfassungsportal beinhalten, über die Firma NetSystems in dieses Projekt.

 

Sprechen Sie uns an.

 

 

Analoger Multiplexer MUX 4 modernisiert

Das Innenleben des analogen Multiplexers MUX 4 wurde grundlegend überarbeitet. Dazu gehört der Einsatz eines aktuellen Chipsatzes, sowie die Verbesserung der EMV-Störfestigkeit.

Das äußere Erscheinungsbild im bewährten Gehäuse wurde beibehalten, genauso wie wir darauf geachtet haben, dass Sie als Anwender die neuen Geräte 1:1 weiter verwenden können.

Das Gerät eignet sich besonders für die kostengünstige Erweiterung von vorhandenen Maschinen und Anlagen. Bei der Neukonstuktion können oftmals auf SPS-Seite Kosten deutlich gesenkt werden.

 

Sprechen Sie uns an.

 

 

Neue Firmware für alle ServiceRouter Produkte

Die ServiceRouter-Familie bekommt mit der neuen optimierten Firmware neue Verbindungsoptionen.Die Router suchen nun selbstständig nach offenen Standard-Ports, auf denen Sie sich zum Server/Portal verbinden können.Die Verbindung zu Routern in China wurden optimiert und angepasst, sodass eine höhere Verfügbarkeit der Verbindungen erreicht wird.Die Firmware für den SRcompact steht im Downloadbereich bereit. Für den V2-Router und die Servervarianten stehen individuelle Updates zur Verfügung.

 Sprechen Sie uns an.

Energiemanagement nach ISO 50001

Wir freuen uns, Ihnen nun den eTWEAK-Router im Bereich betrieblicher Energiemanagment Systeme präsentieren zu können. Als vollwertiges Energie-Portal zählen Funktionen wie Erfassen, Speichern, Auswerten und Berichten zu seinen Schlüsselqualifikationen. Nicht nur die Tatsache, dass der eTWEAK-Router für alle Energiearten (Strom, Gas, Wärme etc.) einsetzbar ist, sondern auch seine detaillierte Auswertung sowie das aufwändig gestaltete HTML5-Graphik-Interface machen ihn einzigartig.

Weitere Infos finden sie hier!

eurogard ServiceServer Portal online

Unsere ServiceServer zur komfortablen Verwaltung Ihrer Fernwartungsverbindungen sind jetzt auch online über die neuen Portalserver verfügbar.

Die Lösung ist auf Ihren Bedarf hin skalierbar. Vom einzelnen UMTS-Router bis hin zur kompletten Fernwartungszentrale mit bis zu 5000 Routern.

Optionale Windows-VMs zur Installation Ihrer Programmiersoftware machen Sie ein weiteres Stück unabhängiger.

 

Fordern Sie einfach einen Test-Account samt kostenloser Teststellung unseres ServiceRouters V2 oder compact an.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen